Wann ist eine Blutegeltherapie sinnvoll? - Tierarzt Limmattal Natascha Rusch, Urdorf

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

alternative Heilmethoden > Blutegeltherapie

Indikationen

  • Rheuma, Arthrose, Arthritis, HD, ED

  • Bandscheibenvorfall (möglichst früher Zeitpunkt)

  • Cauda equina

  • Blutergüsse, Quetschungen, Prellungen, Zerrungen

  • Muskelfaserrisse

  • Frakturen (nach tierärztlicher Versorgung) zur Abschwellung und Schmerzlinderung

  • Abszesse und Furunkel, schlecht heilende Wunden

  • OP-Nachsorge zur besseren Wundheilung

  • Mastitis



Indikationen in der Humanmedizin

  • Nach Transplantation von Körpergliedern (Durch die Verbesserung der Mikrozirkulation wachsen die Transplantate deutlich besser an.)

  • Besenreisser, Krampfadern, Venenleiden, offene Beine

  • Tinnitus

  • Thrombosen

  • Kopfschmerzen, Migräne

  • Muskel- und Gelenkerkrankungen

  • Zerrungen, Prellungen

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü